HOME Geschichte 2005

2005

Zur Unterstützung der Opfer der Flutkatastrophe in Südasien (Dezember 2004) wurde im Januar in Borken eine Benefizveranstaltung organisiert. Wir nahmen teil an dem 24-Stunden-Marathon Live Musik am Pröbstingsee.

Im März sangen die Frauen des Chores bei einer Veranstaltung der Frauengruppe Borken, die zur Feier ihres 25-jährigen Bestehens ein Buch herausbrachte, einige ausgesuchte Stücke. Dies wurde wiederholt im Oktober bei einer Jubiläumsfeier 
der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Borken im Borkener Vennehof.

Im Oktober waren wir anlässlich der Skulptur Biennale des Kreises Borken zum Singen am "Sechsten Turm" engagiert.

Das Jahreskonzert am 4.November im Stadtmuseum Borken hatte den Titel „Free - kein Adventskonzert“. Außer durch das namengebende Stück von Stevie Wonder wurde das Thema auch von anderer Seite beleuchtet: „O freedom“ - ein Gospel, „Leben einzeln und frei“ - nach Nazim Hikmet, „Hymn to freedom“ - von Oskar Peterson. Wir waren aber auch so frei, andere Stücke ins Programm einzufügen: "Don't stand so close to me" von Sting und "Lean on me" von Bill Withers, "Michelle" und "Eight days a week", "Und wir sind zwei" von  Mikis Theodorakis, "Como pajaros en el aire" von Peteco Carabajal und andere.
Wir wurden bei einigen Stücken wunderbar begleitet von Marcus Kämper an der Gitarre und von Max Blumentrath am Piano.

Am 22. Dezember sangen wir einige Stücke für die Frauen der Selbsthilfegruppe nach Krebs Velen, die ihre Gruppe im Rahmen eines "Lebendigen Adventskalenders" 
der Öffentlichkeit vorstellten.